1000 Gesichter gegen Gewalt

1000 Wittener Kinder- und Jugendliche zeigen ihr Gesicht geggen Gewalt

1000 Wittener Kinder- und Jugendliche zeigen ihr Gesicht seit Freitag, 26. Oktober 2012, auf neun Plakatwänden in der Wittener Innenstadt. Sie setzen ein Zeichen gegen Gewalt. Im Rahmen des bundesweiten Programms „Toleranz fördern - Kompetenz stärken.“ beiligte sich auch die Cross-Company mit Kindern und Jugendlichen an der Plakataktion.
An insgesamt ca 35 Foto-Shootings beteiligten sich die Jugendlichen aus  verschiedenen wittener Verbänden und Vereinen. Alle Protagonisten stehen für ein tolerantes Miteinander, wollen mit ihrem Gesicht ein  Signal gegen Gewalt, gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus setzen. Sie stehen für ein friedliches, tolerantes und gewaltfreies Miteinander der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, Geschlechter und Nationalitäten.
Seit Freitag kleben die Plakate mit den 1000 Gesichtern an neun Standorten im Innenstadtbereich. (Nähe der Ardey-, Crengeldanz-, Husemann-, Pferdebach-, Ruhrstraße und am Hauptbahnhof). Alle beteiligten Verbände und Vereine erhalten A1-Plakate als Erinnerung, als auch für ihre weitere Jugendarbeit.